Hand- & Nagelbürste

Hand- & Nagelbürste

Art.-Nr. 8411201
16,50 €inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
sofort
  • aus Buche Schichtholz
  • mit sehr kräftigen, hochwertigen Naturborsten
  • dichte, gleichmäßige Borstenbesteckung
  • lange Haltbarkeit bei sachgemäßer Pflege

Hand- & Nagelbürste

Pflegehinweise

Made in Germany

Mit regelmäßigen Trockenbürstungen beginnt der Tag frisch und fröhlich. Morgendliche Anlaufschwierigkeiten werden einfach weggebürstet. Die Nassbürstungen verbessern nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern ergänzen zusätzlich die natürliche Körperpflege und -reinigung. Sie können begleitend alle 5 – 10 Minuten im basischen Fuß-, Sitz- oder Vollbad durchgeführt werden.

 

Für Nassbürstungen der Hände, Füße und Nägel kann z.B. eine Lauge aus 3 – 5 Litern kaltem Wasser und einem Teelöffel MeineBase basischem Körperpflegesalz hergestellt werden. Bürstungen am Morgen empfehlen sich im kalten basischen Wasser für das Wecken der Hände und Füße. Bürstungen am Abend oder zwischendurch sind erholsam im warmen, basischen Wasser.

 

Besonders wohltuend ist das regelmäßige Bürsten des Körpers zu den Finger- und Fußspitzen, zu den Achselhöhlen und zur Leistengegend.

 

Bitte beachten

Die Bürstenkörper sind aus massivem gewachstem Buchenholz oder aus Buche-Schichtholz gefertigt. Als Borsten werden hochwertige reine Wildschweinborsten des ersten Schnittes, Pferdemähnenhaar für die Gesichtsbürste und Bronze- und Rosshaarborsten für die EnergieBürste verarbeitet. Wir stellen Ihnen hiermit erstklassige Naturprodukte zur Verfügung.


Schichtholzbürsten sind für die Nassbürstung im basischen Bad besser geeignet, da die Holzkörper im Wasser nicht so stark „arbeiten“ oder sich verfärben wie Bürsten aus massivem Buchenholz. Bedenken Sie aber bitte, dass es bei einem Naturprodukt wie Holz durch Wasserkontakt immer zu Verfärbungen kommen kann.

 

Beachten Sie bei den Nassbürstungen bitte folgendes

Holzbürsten sollten nicht die gesamte Badedauer im Wasser schwimmen. In einer Bürstenpause wird die Bürste mit den Borsten nach unten auf dem Badewannenrand abgelegt.

 

Nach der basischen Nassbürstung sollten die Bürsten mit klarem Wasser abgespült, ausgeklopft und mit den Borsten nach unten auf ein trockenes Tuch gelegt werden.

 

Die Holzbürsten sollten nicht auf die Heizung gelegt oder mit dem Fön getrocknet werden. Hierbei kann der Holzkörper durch Trocknungsrisse Schaden erleiden, was möglicherweise zu einem vorzeitigen Ausfallen einzelner Borstenbüschel führen könnte.

 

Bei Bedarf werden die Borsten mit lauwarmem Seifenwasser gespült, am besten ohne den Holzkörper stärker zu befeuchten.

 

Die P. Jentschura Bürsten werden in einem deutschen Betrieb hergestellt, die schon seit über 165 Jahren qualitativ hochwertige Bürste produzieren.

 

Für den Bürstenkörper wird Buchenholz massiv oder Buche Schichtholz verwendet, welches zum Schutz vor dem Wasser in einem Tauchverfahren mit einer feinen Wachsschicht überzogen wird. Werden Bürsten im Wasser benutzt, verfärbt sich auf die Dauer das Holz, und es bilden sich ggf. kleinere Risse. Diese natürlichen Vorgänge des „arbeitenden“ Holzes beeinträchtigen jedoch die Qualität der Bürsten nicht.

 

Diese sind mit Naturborsten bestückt. Die beste Borstenqualität ist die Traditionsmarke Chungking, welche in den P. Jentschura Bürsten ausschließlich verwandt wird. Den harten ersten Schnitt der ca. 120 mm langen naturschwarzen Borsten, wie er z.B. in der Haarbürste verwendet wird, bezeichnet man auch als „Wildschweinborste“.

 

Die hellen Borsten, die sowohl in der Kosmetikbürste als auch in der Profi-Massage-, Gesichts- und Badebürste Verwendung finden, werden wegen des schöneren Aussehens gebleicht.