Shop > Komposttoiletten > Sammeltoiletten > Mini - Toilette grau-bordeaux
Mini - Toilette grau-bordeaux

Mini - Toilette grau-bordeaux

Art.-Nr. 8420011
85,00 €inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
sofort
  • Kleine Sammeltoilette "Mini" – mit separatem Innenbehälter
  • Farbe grau-bordeaux
  • besonders Platz sparende, kompakte Abmessungen
  • Maße: Breite 34cm, Tiefe 42cm, Höhe 44cm
  • Sitzhöhe 42cm
  • Behälter 12 Liter aus PP-Kunststoff mit dicht schließendem Deckel
  • belastbar bis ca.120kg
  • Vorsicht: etwas kipp-empfindlicher
  • Leerung täglich auf den Kompost, spätestens nach 2 Tagen
  • Volumen ausreichend für ca. 5 Personen
  • Material recycelbarer PE-Kunststoff, Sitz PVC
  • Lieferumfang: Sammelbehälter mit dicht schließendem Deckel, Toilettenbrille und Deckel, separates Gehäuse
  • 2 Jahre Garantie auf alle herstellungs- und materialbedingten Mängel

Sammeltoiletten

Benutzung

Verbrauchsmaterialien

FAQ

Sammeltoiletten sind die ökologische Variante der Chemietoilette, statt mit chemischen Zusätzen erfolgt die Geruchsbindung hier mit einem hervorragenden pflanzlichen und damit kompostierbaren Produkt. Im Toilettenbehälter selbst erfolgt eher keine Kompostierung, sondern er ermöglicht die hygienische Aufbewahrung der Fäkalien fast ohne Geruch (auch kein unangenehmer Chemie-Geruch!).

Wird der Behälterinhalt in einen Komposter gegeben, setzt die Kompostierung ein. Selbst, wenn der Behälterinhalt in den Müll gegeben werden muss, ist der ökologische Vorteil gegenüber einer Chemie- oder Wassertoilette enorm.

 

Sammeltoiletten werden einfach hingestellt, es ist keinerlei Anschluss eines Abluftrohres oder eines Abwasserschlauches notwendig. Die geruchsbindende und hygienisierende Wirkung ist allerdings am besten, wenn als Toilettenstreu eine spezielle, besonders feine und trockene Streu verwendet wird. Preisbewusste Interessenten sollten sich deshalb nicht von dem geringen Anschaffungspreis beeindrucken lassen, sondern auf die Betriebskosten achten, die, zumindest im Vergleich mit anderen Komposttoiletten, höher liegen. Im Lieferumfang ist stets ein dicht schließender Deckel für den Sammelbehälter inklusive.

Die Verwendung von geeignetem Toilettenstreu/Rindenschrot im Fäkalienbehälter ist wichtig. Sie bindet die Feuchtigkeit, hält das Material locker, sorgt für eine hygienische Abdeckung gegen Fliegen und bereitet eine gute Kompostierung vor.

Vor dem ersten Gebrauch empfehlen wir einen kompostierbaren Schutzbeutel in den Behälter zu tun und danach den Boden mit Rindenschrot zu bedecken. Nach jeder Nutzung gibt man dann je nach Bedarf eine Hand voll Rindenschrot oben dazu. So bleibt die Toilette für einige Tage weitestgehend geruchsfrei und der Inhalt kann sich dann in einem geeigneten Kompostbehälter schließlich in Humus umwandeln. Es wird weder Wasser verunreinigt noch irgendwelche Chemikalien benötigt für dieses hygienische Örtchen!

 

Der Sitz und der Toilettendeckel lassen sich zur Behälterentnahme einfach abheben. Bei Bedarf kann der Behälter mit dem passenden Deckel verschlossen werden und danach an dem Henkel entnommen und abtransportiert werden.

 

Anwendungsfall

Garten, Caravan, Camping, Boote, usw. - überall, wo gelegentlich eine Toilette benötigt wird oder besonders wenig Platz zur Verfügung steht oder einfach kein Installationsaufwand betrieben werden kann

 

Installationsaufwand

es sind keine Installationsarbeiten erforderlich

 

Laufende Kosten

Anschaffung von speziell aufbereiteter Kiefernborke als Toilettenstreu (Streu „Zugol“ extra fein), je Person und Tag werden ungefähr 1 Liter Toilettenstreu benötigt

 

Benötigtes Zubehör

Schutzbeutel für ein sauberes Entleeren des Eimers, Toilettenstreu

 

Garantie Lt. Gesetzgesetzgebung

  • Rindenschrot, wir empfehlen für die Sammeltoiletten das besonders saugstarke Zugol in 40L Säcken
  • kompostierbare Schutzbeutel 30L, ca. 2-3 Tage stabil, 10 Stück pro Rolle
  • bei Bedarf EM-1 zur Förderung der Kompostierung

Wie unterscheiden sich die Modelle?

Das Modell Sanitoa „Maxi“ ist der Trenntoilette Weekend sehr ähnlich, allerdings ohne Trennschale für die Urinseparation. Es ist durch den Einsatz von Rindenschrot weitgehend geruchsfrei. Dank der Behälterhöhe hat es Kapazität für mehrere Benutzer bzw. Tage. Die Toilette kann einfach aufgestellt und ohne weitere Installation genutzt werden. Das praktische, stabile Bio-TC für jeden Ort.

Die „Mini“ ist die einfachste Biotoilette zur Verwendung mit geeigneter Toilettenstreu. Mit dem herausnehmbaren 12l-Behälter eignet dieses Modell sich vor allem für den gelegentlichen Gebrauch. Es ist zu beachten, dass die „Mini“ etwas empfindlicher gegen kippeln ist.

Die Creme Weiße „Luxus“ besticht durch ihre schlanke schöne Form. Ihr Behälter ist ca. 22l groß deutlich und tiefer, als der der „Mini“. Somit fällt beim Öffnen der Toilette das „Geschäft“ nicht so ins Auge.

 

Wie oft muss der innere Sammelbehälter geleert werden?

Generell wird für die Sammeltoiletten eine Entleerung nach 1-2 Tagen empfohlen. Dadurch vermeiden Sie eine Geruchsbildung und minimieren die Wahrscheinlichkeit eines Fliegenbefalls.

 

Kann ich die Installation der Trocken-Toilette selber vornehmen?

Ja. Die Sammeltoiletten werden einfach an dem vorgesehenen Platz aufgestellt. Bei Bedarf kann das Gehäuse mit handelsüblichen Schrauben am Boden fixiert werden.

 

Ist mit Geruchsbildung im Haus zu rechnen?

Bei den einfachsten nicht-trennenden Toiletten ergibt sich einen weitest gehende Geruchsbindung durch die entsprechende Wirkung des speziell dafür aufbereiteten Rindenschrot-Kompoststreu-Materials. Trotzdem ist eine Entleerung spätestens nach 1-2 Tagen zu empfehlen. Optional können sie selbstständig ein Entlüftungsrohr an das Gehäuse anschließen, damit die evtl. auftretenden Gerüche nach außen abgesaugt werden.

 

Sind hygienische Bedenken gegen den Einsatz der Kompost-Toiletten berechtigt?

Nein. Bei normalem Gebrauch kommt es zu keinem Kontakt mit den Ausscheidungen. Die Fäkalien und Urin verbleiben im Sammelbehälter oder Kompost-Container in einem geschlossenen System der Kompostierung, durch das sämtliche eventuell auftretenden Pathogene (krankheitsverursachende Keime) abgebaut werden können und Humus als unbedenkliches und organisch wertvolles Endprodukt entsteht. Im Gegensatz zu Sammelgruben und Kanalrohren kann auch keine Verseuchung des Erdreiches oder von Grundwasserleitern auftreten. Es wird eine Kompostierdauer von mind. 12 Monaten empfohlen.

 

Braucht man für die Toilette bestimmte Zuschlagsstoffe?

Bei den nicht trennenden Toiletten empfiehlt sich die Verwendung eines speziellen Kompost-Einstreumaterials. Als besonders saugstarkes Rindenschrot hat sich das Zugol bewährt. Alternativ dazu kann auch die Standardstreu von Biolan verwendet werden. Bei der anschließenden Kompostierung im Garten empfiehlt sich die Mischung mit anderen Gartenabfällen wie Grasschnitt, Laub, Stroh, Häckselmaterial u. dgl. sowie die Abdeckung mit etwas Erde. Besonders gut zur natürlichen Förderung der Kompostierung sind Effektive Mikroorganismen, auch EM genannt, geeignet. Dazu sprühen sie einfach eine entsprechende EM-1 Lösung regelmäßig auf den Kompost.

 

Wie sind die Toiletten zu reinigen? Ist die Säuberung einfach?

Die Toiletten sind aus hochwertigem schlagfestem Kunststoff mit glatter, fester Oberfläche gefertigt, die gegen Kratzspuren unempfindlich und daher leicht zu reinigen ist. Die Fest- und Flüssigstoffe gelangen unmittelbar in die mit Einlegebeutel ausgeschlagenen Sammelbehälter und hinterlassen folglich sonst keine Spuren. Es empfiehlt sich der Gebrauch von allgemein im Handel erhältlichen weichen Baumwolltüchern und etwas Seife. Besonders zu empfehlen ist unsere Urseife violett, oder der WC-Reiniger von Zylka. Darüber hinaus besteht kein besonderer Aufwand.

 

Welche Art von Toilettenpapier sollte verwendet werden?

Sie können jedes gebräuchliche Toilettenpapier (recycelte oder „frische“ Holzfaser-Zellstoff-Produkte) verwenden und mit in den Behälter geben. Aus ökologischer Sicht empfehlen wir keine unnötig bedruckten Papiere oder kolorierten zu verwenden.

 

Sind Fliegen mit diesen Toilettensystemen ein Problem?

Es empfiehlt sich nach jedem Toilettengang eine Handvoll Rindenschrot in den Behälter zu geben, so dass das „Geschäft“ durch abgedeckt ist. Dadurch wird das Anlocken von Fliegen minimiert. Zusätzlich sind die Toiletten so konstruiert, dass der Sammelbehälter für Fliegen und andere Insekten kaum zugänglich sind. Eine Entleerung alle 1-2 Tage ist auf jeden Fall empfohlen.

 

Welche Einlegebeutel lassen sich für den inneren Sammelbehälter verwenden? Gibt es kompostierbare Einlegebeutel?

Generell sind für alle Toiletten kompostierbare Einlegebeutel verfügbar. Die Größe wird durch die Größe des Sammelbehälters vorgegeben. Zusätzlich unterscheiden sich die Beutel durch ihre Haltbarkeit. Einige halten ca.1-2 Tage andere sind 2-3 Wochen stabil. Generell ist es immer empfohlen die Toilette mit dem Eimer zu entleeren, damit der Einlegebeutel nicht unterwegs reißt.

 

Funktionieren die Trocken-Toiletten in unbeheizten Räumen?

Ja. Die Funktion der Toiletten ist nicht temperaturabhängig. Die Toiletten selbst vertragen auch Frosttemperaturen, ohne in Funktion oder Materialbeschaffenheit eingeschränkt zu werden. Sie haben sich mittlerweile seit Jahrzehnten unter klimatisch rauen Bedingungen in Skandinavien bewährt. Bei dauerhaftem Frost findet allerdings keine Umsetzung statt, daher ist es wichtig bei Winternutzung entsprechende Volumen-Kapazität je nach Nutzungsfrequenz bereit zu halten.

 

Wenn noch Fragen offen geblieben sind, können Sie uns gerne zu den angegebenen Öffnungszeiten kontaktieren: tel 030 44 73 76 70